Priligy Kontraindikationen

Priligy: die Beschränkungen auf die Verwendung des Medikaments

Mit dem heutigen Tag können nicht alle Männer die sexuellen Probleme mit Hilfe Priligy lösen. Wenn man das Präparat für die Behandlung der vorzeitigen Ejakulation nach dem verlegten Infarkt braucht, dann ist die Verwendung von Priligy kontraindiziert.

Die absoluten Gegenanzeigen von Priligy sind:

  • Die Hypersensibilität zum aktiven Element Dapoxetin
  • Das Alter bis 18 Jahre und älterer als 65 Jahre
  • Die Herzerkrankungen, wegen deren die sexuelle Aktivität nicht empfohlen wird.

Nach der peroralen Einnahme wird das Medikament von vielen Leber- und Nierenfermenten metabolisiert. Bei den Männern mit der schweren Leberfunktionsstörung ist die Konzentration von Dapoxetin im Blutplasma höher, als bei den gesunden Männern. Deshalb sind den Patienten mit der hepatischen Dysfunktion die Tablette Priligy kontraindiziert.

Priligy ist ein einziger Serotonin-Reuptake-Inhibitor, der für die Behandlung der vorzeitigen Ejakulation verwendet wird. Andere Inhibitoren wurden für die Behandlung der psychischen Erkrankungen entwickelt.

Es ist kontraindiziert die Tabletten Priligy gleichzeitig mit anderen Präparaten aus der Gruppe von Serotonin-Reuptake-Inhibitoren, sowie mit den Präparaten aus der Gruppe der MAO-Hemmer einzunehmen. Zwischen der Unterbrechung der Einnahme der Antidepressanten und dem Anfang der Einnahme von Priligy ist die Pause, die nicht kurzer als 2 Wochen dauern würde notwendig.