Kontraindikationen Levitra

Die Kontraindikationen zur Verwendung der Tabletten Levitra

Die Tabletten Levitra sind den Patienten mit der erhöhten Sensibilität zu seinen aktiven Element Vardenafil, oder einem der Hilfsmittel dieses Präparates für die Erhöhung der Potenz einzunehmen kontraindiziert.

Den Patienten mit der Geschichte der kardiovaskulären Erkrankungen, wie der Herzinfarkt oder der Gehirnschlag ist Levitra im Laufe von einem halben Jahr nach dem letzten kardiovaskulären Fall einzunehmen kontraindiziert.

Dieses Präparat für die Behandlung der erektile Dysfunktion leistet die starke Wirkung auf die Funktion des Herzens oder der Nieren nicht. Trotzdem aber kann die sexuelle Aktivität einigen Gruppen der Patienten kontraindiziert sein.

Aus diesem Grund empfehlen die deutschen Fachkräfte für die Gesundheitsfürsorge den Männern mit den folgenden Erkrankungen die Tabletten Levitra nicht einzunehmen:

  • Die arterielle Hypotension
  • Die schwere Niereninsuffizienz
  • Die Verschärfung der koronaren Herzkrankheit
  • Retinitis pigmentosa.

Levitra beeinflusst die weibliche sexuelle Funktion nicht, deshalb müssen Frauen die alternativen Methoden der Erhöhung des Niveaus der sexuellen Aktivität wählen.