Generika: ED-Behandlung für niedrigen Preis. Schon heute

Was sind Generika?

Generika ist ein neuer Trend auf dem Markt der Medikamente für die ED-Behandlung

Sparsame Analoga
Cialis, Viagra, Levitra sind schon im Angebot

Generika machen perorale Therapie der ED mehr zugänglich

Generika nennt man Medikamente, die gleiche Dosis ebensolchen aktiven Zusatz, wie Originalarzneien für die Behandlung der erektilen Dysfunktion enthalten.

Inaktive Zusätze der Original- und generischen Medikamente können unterschiedlich sein.

European Medicines Agency (EMA) und U.S. Food and Drug Administration (FDA) stellen verschiedene Anforderungen an generische Medikamente.

FDA billigt für die ED-Behandlung nur jene Generika, die ebensolche Darreichungsform und Anwendungsweise wie Originalmedikamente haben.

Z. B. generische Version der Tabletten Cialis (Tadalafil) 20 mg kann von FDA nur dann gebilligt werden, wenn:

1. sie 20 mg aktiven Zusatzes Tadalafil enthält
2. in der Tablettenform für perorale Verwendung produziert werden.

Mehr Information über Generika in den USA

Im Unterschied zu FDA hält EMA für möglich, dass Originalmedikamente und ihre Generika können verschiedene Darreichungsformen und Anwendungsweisen sein.

In Europa nennt man einige Analoga der Originalmedikamente für die ED-Behandlung „hybride“ Generika.

Ein Beispiel für „hybrides“ Generikum der peroralen Pille Viagra 100 mg –Kautabletten Nipatra 100 mg.

Mehr über generische Medikamente in Europa