Die Dosierung von Spedra

Die Dosierung von Spedra für die erwachsenen Männer mit der erektilen Dysfunktion

Für die maximale Verstärkung der männlichen Potenz empfehlen die deutschen Urologen den Patienten, die klinische Dosis von Spedra individuell auszuwählen. Die Kriterien für die Feststellung der entsprechenden Dosierung dieses Präparates für die Behandlung der erektilen Dysfunktion bei den erwachsenen Männern:

Das Alter der Männer
Das Vorhandensein der Sekundärerkrankungen
Der persönliche klinische Effekt von Spedra
Die Geschichte der Verwendung anderer PDE-5.

Die mittlere therapeutische Dosis von Spedra bildet 100 mg pro Tag. Die Dosis dieses Medikaments für die Erhöhung der Qualität und der Dauer der Gliedversteifung muss man höchstens einmal pro Tag, ungefähr eine Halbstunde vor der vermutlichen sexuellen Aktivität einnehmen.

  • Bei dem ungenügenden therapeutischen Effekt von dieser Dosierung Spedras, kann sie bis zur Höchstdosis 200 mg pro 24 Stunde vergrößert sein.
  • Den Männern, die 65 Jahre älterer sind, sowie den Patienten mit den gemäßigten oder leichten Leberfunktionsstörungen ist es empfehlenswert die minimale Dosierung Spedras 50 mg einzunehmen.
Spedra 200mg