Cialis die Gegenanzeigen

Das Präparat für die Behandlung der erektilen Dysfunktion Cialis hat sehr kurze Liste der Gegenanzeigen. Dieses Präparat für die Verbesserung der Qualität der Gliedversteifung ist den Patienten mit der bedeutenden Hypersensibilität zu einem seiner Bestandteile, wie Tadalafil oder Laktose-Monohydrat einzunehmen kontraindiziert.

Den Männern mit der Herzinsuffizienz, sowie nach dem Insult oder dem Herzinfarkt, ist, Cialis nicht empfehlenswert im Laufe von zwei bis sechs Monaten zu verwenden. Auch ist dieses Präparat für die Verbesserung der Gliedversteifung den Patienten mit einigen anderen kardiovaskulären Erkrankungen kontraindiziert:

  • Die akute Hypotension,
  • Die Herzrhythmusstörung,
  • Die unkontrollierbare Hypertension,
  • Instabile Angina pectoris während der sexuellen Aktivität.

Bei der gemeinsamen Verwendung von Cialis mit den Medikamenten von den anderen medikamentösen Gruppen erhöht das Risiko der Hypotension wesentlich. Deshalb ist dieses Präparat für die Behandlung der erektilen Dysfunktion, gleichzeitig mit den organischen Nitraten (zum Beispiel, Nitroglyzerin) einzunehmen kontraindiziert.