Apomorphin

Das Medikament Apomorphin wurde im Jahre 2001 für die Behandlung der erektilen Dysfunktion gebilligt. Dieses Arzneimittel wurde unter den zwei Handelsmarken in Europa verkauft:

1. Uprima

2. Taluvian

Ein Hersteller, ein Produzent und ein Besitzer der europäischen Autorisierung für Apomorphin war die Gesellschaft Abbott. Einer der Geschäftspartner Abbott, der das Medikament für die erektile Dysfunktion-Behandlung Apomorphin nach Spanien geliefert hat, war die Gesellschaft Esteve.

Abbott und Esteve haben auf den europäischen Markt folgende sublinguale Tabletten geliefert:

Apomorphine 2 mg.
Apomorphine 3 mg.

2001, außer den Tabletten Apomorphin, wurden in Europa nur die Tabletten Sildenafil (Viagra) verkauft.

Trotz der anlockenden Konkurrenzbedingungen auf dem Arzneimarkt für die erektile Dysfunktion-Behandlung, ist es Abbott misslungen, erfolgreiche Kommerzialisierung Apomorphin zu erreichen.

Ein Tiefstand der Apomorphin Einzelverkäufe wurde durch eine Kurzdauer (nicht mehr als 2 Stunde) und eine niedrige Wirksamkeit bei der Behandlung der gewichtigen erektile Dysfunktion, bedingt.

Apomorphin Crossject

Der Apomorphin Wirkungsmechanismus wurde auf eine Stimulation der Abschnitte des Zentralnervensystems (ZNS), die Entstehungsmechanismen der Erektion regulieren, gegründet.

Der Vorteil solches Wirkungsmechanismus hat darin bestanden, dass Apomorphin die Fähigkeit zum Erreichen der Erektion nur dann wiederherstellen kann, wenn ein Mann Sexphantasien und/oder visuelle Sexstimulus hatte

Der Nachteil solches Wirkungsmechanismus hat darin bestanden, dass Apomorphin physiologische Ursachen des Erektionsfehlens tatsächlich nicht beeinflusst hat und bei der Behandlung der erektile Dysfunktion-Mischform unausgiebig war

Die Europäische Arzneimittel-Agentur hat zwei folgende Apomorphin Gaben für die erektile Dysfunktion-Behandlung gebilligt: 2 mg und 3 mg. Solche Dosen haben nur einer Hälfte der Männer, die an Erektionsproblemen leiden, erfolgreiche erektile Dysfunktion-Behandlung gesichert.

  • Die Postmarketingsforschungen haben gezeigt, dass die meisten Männer eine höhere Gabe Apomorphin 5 mg oder 6 mg fürs Erreichen der festen Erektion gebraucht haben.

Die Apomorphin Gaben, die höher als 3 mg waren, hatten Übelkeit und andere Nebenwirkungen bei den Männern verursacht. Deshalb wurde eine 3 mg Apomorphin Pille als Maximalgabe dieses Medikaments betrachtet.

Außer den ernsten Nachteilen hat Apomorphin einige Vorteile, deren es misslungen war, dieses Medikament das Beste für die erektile Dysfunktion-Behandlung zu machen.

Der erste Vorteil hat in schnellem Wirkungsbeginn bestanden. Sublinguale Pillen Apomorphin haben nicht später als in 20 Minuten nach der Verwendung zu wirken angefangen

Der zweite Vorteil hat darin bestanden, dass man die Pillen Apomorphin jede 8 Stunden, bis zu 3 Malen pro Tag, einnehmen konnte

Seit dem Jahre 2005 wird Apomorphin für dieerektile Dysfunktion-Behandlung nicht verwendet, aber es wird wie früher in den Apotheken verkauft.

Heute ist die Apomorphine Injektionslösung im Einzelverkauf zugänglich, weil es für die symptomatische Behandlung der Parkinson-Krankheit verwendet wird.

Wie Injektionslösung Apomorphin männliche Sexualfunktion beeinflusst, wurde noch nicht studiert. Deshalb braucht man die Injektionsformel dieses Medikaments für die erektile Dysfunktion-Behandlung nicht verwenden.